Nora Mesaros

Zeichnung/Installation/Animation - Absolventin - @HfBK Dresden: 2015 - 2020 - Meisterprof: Christian Macketanz


Vita

* 1990 in Zrenjanin, RS

  • 2017-2020 Meisterschülerstudium, Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • 2015-2017 Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • 2009-2013 Studium an der Akademie der Künste in Novi Sad, RS

Awards & Grants (selection)

2019 4. Platz in der Kategorie Collagenwettbewerb, Willi Münzenberg Forum, Berlin
2019 1. Platz in der Kategorie Videowettbewerb, Gitarrenfestival Nordhorn
2018 Hegenbarth-Stipendium der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden im Programm des Deutschlandstipendiums
2015-2017 DAAD-Studienstipendien für ausländische Graduierte in den Fachbereichen Bildende Kunst, Design/visuelle Kommunikation und Film
2013 2. Platz “PERSPEKTIVE 12” Ausstellung der Šok zadruga (ex Art klinika), Museum der zeitgenössischen Kunst Vojvodina in Novi Sad, RS
2012 Stipendium „Dositej“, RS
2010 Auszeichnung ,,Milivoj Nikolajević” für Zeichnung, RS


Statement

 

„Durch das Schneiden und Kombinieren von gesammelten Informationen und meinen Erinnerungen untersucht meine Arbeit das Reale und Imaginäre, bringt sie zusammen und erzeugt scheinbar surreale Bilder.“

Nora Mesaros, 2019


Works

A tragic comedy or comic tragedy about Miša

2017 – HD Animation, 4 Holzkisten, 4 Monitoren – Dauer: 8 Min., 170 x 300 x 45 cm

 

Houses for sale

2018 – Fotos, Acryl, Holz – je 6 x 8,5 x 2,5 cm

 

Nora Mesaros - I would like to take that too, thank you - 2016 - Graphit und Zeichenkohle auf Papier - 70 x 100 cm

I would like to take that too, thank you

2016 - Graphit und Zeichenkohle auf Papier - 70 x 100 cm
Nora Mesaros - Untitled - 2018 - Graphit und Zeichenkohle auf Papier - 21 x 29,7 cm

Untitled

2018 - Graphit und Zeichenkohle auf Papier - 21 x 29,7 cm
Nora Mesaros - This could be you in white - 2017 - Keramik - je 15 x 20 x 10 cm

This could be you in white

2017 - Keramik - je 15 x 20 x 10 cm
Ausstellungsansichten "A tragic comedy or comic tragedy about Miša" © Arina Essipowitsch