URL: http://kunstknall.de/index.php?1492775731=
kunstknall.de
kunstknall.de
Absolventen Studierende
Professoren Gäste
Andere Lehrende
Klassen Jahrgänge
Alumni im Ausland
Disziplinen Förderer
Projekte
Suchen Blättern
Kunstknall
Juliane Schmidt    geb. 1982  
Juliane Schmidt
Studium an der HfBK Dresden von 2004bis 2010
Absolvent der Hochschule für Bildende Künste Dresden 2010
studierte bei: Monika Brandmeier "Bildhauerei und architekturbezogene Medien"
studierte auch bei: Christian Sery
Meisterschüler bei: Monika Brandmeier
VITA
HOMEPAGE/LINKS
AUSSTELLUNGEN
STATEMENT/TEXTE
KONTAKT/E-MAIL
 
Aktuelle Ausstellung Aktuelle Ausstellung
Jan Grossmann
KONSTRUKTE

22.05.2017 - 30.09.2017
[ mehr... ]
 
Jáchym Fleig
EPHEMERE

23.09.2017 - 22.10.2017
[ mehr... ]
 
Adunanza
03.12.2017 - 17.12.2017
[ mehr... ]
 
Nicolas Dupont
GorbatSHOW IV

01.01.2017 - 31.12.2017
[ mehr... ]
 
ÜBERLEBENSMITTEL - ZEUGNIS - KUNSTWERK - BILDGEDÄCHTNIS
11.04.2013 - 31.12.2020
[ mehr... ]
 
Be my Guest - Makeover
05.10.2017 - 03.11.2017
[ mehr... ]
 
Politische Künstler/innen im Portrait Geflüchteter
27.09.2017 - 31.10.2017
[ mehr... ]
 
Jutta Kritsch und André Schulze
01.12.2017 - 06.01.2018
[ mehr... ]
 
Neues aus Dresdner Ateliers
27.09.2017 - 01.12.2017
[ mehr... ]
 
Weitere Ausstellungen
avantime.biz
aus

aus

aus

aus

 
Druckansicht     Seite empfehlen


HfBK-Dresden
Konzept Login Impressum
Datenschutzerklärung   AGB
Fotos von Weihnachtsbäumen hier  hochladen

Kunst aus Dresden www.kunstknall.de

Junge Künstler und Talente, Kunststudenten und Absolventen der Hochschule für bildende Künste Dresden die im Fachbereich Bildende Kunst an der Hochschule für Bildende Künste, Malerei , Grafik, Zeichnung, Neue Medien, Bildhauerei, Skulptur, Plastik, Video, Film, Fotografie, Installation und Kunst im öffentlichen Raum studierten, sind für Kunstsammler, Kuratoren, Museen, Kunstvereine und Galerien leicht nach unterschiedlichen Kategorien und Kunstbegriffen zu finden. Dabei hilft die Orientierung bei welchem Künstler die Absolventen studiert haben, der Jahrgang Techniken der Bildenden Kunst und Kunstrichtungen. Die Kunstakademie in Dresden, Sachsen ist eine der bekanntesten und ältesten Akademien in Europa.

Bildende Künstler/innen, die an der Hochschule für Bildende Künste Dresden nach 1990 ihr Studium begonnen und ab 1995 das Studium mit einem Diplom beendet haben sind berechtigt in Eigenverantwortung ihre Daten über ein persönliches Login einzugeben, diese zu ändern bzw. zu aktualisieren so oft sie wollen. Ebenso gilt das für alle Lehrenden die nach 1990 an der HfBK Dresden tätig waren oder noch tätig sind. Konzept und Betreuung Prof. Eberhard Bosslet Copyright HfBK Dresden 2003

Das Zugangslogin erhält man, wenn man unter Konzept den blauen Button - JETZT ANMELDEN - anklickt und das Formular vollständig ausfüllt.

Der Eintrag ist kostenlos. Das Urheberecht verbleibt beim Künstler. Mit dem Hochladen der Abbildungen bewirkt der Künstler die Freistellung gegenüber der VG-BildKunst mit dem Ziel, daß für die Hochschule für Bildenden Künste Dresden keine Kosten für das Abbilden der Werke innerhalb von www.kunstknall.de entstehen.

Ein Datensatz umfasst Angaben zur Person und zum Studium an der HfBK Dresden.

Bis zu 5 Werkabbildungen , plus ein Videolink mit dazugehörigen Angaben und ein Foto des Künstlers/in können hochgeladen werden. Ein Klick auf die kleinen Abbildungen rechts im Datensatz, vergrößert diese und zeigt die dazugehörigen Angaben. Der persönlich Datensatz kann ausgedruckt und via E-Mail verschickt werden. Zusätzlich können bis zu drei Hinweise auf laufende Ausstellungen mit kommentierendem Text publiziert werden. In einer eigens dafür vorgesehenen Spalte der Eingangsseite wird im Wechsel 5-6 Ausstellungen aus der Liste der laufende Ausstellungen hingewiesen. Nach Ausstellungsende fällt der Ausstellungseintrag automatisch heraus. Die Künstlernamen in den Auswahllisten erscheinen in roter Schrift, sofern deren Datensätze in den letzten 6 Monaten aktualisiert wurden. Die Künstlerseiten unter den Absolventen werden automatisch per Zufallsprinzip wechselnd als Eingangseite gezeigt."

Web Design: www.ostec.de

Google-Anzeigen